Was ist Inkrementalitätsmessung?

Entdecken Sie inkrementelle Wirkung und Effektivität im Marketing.

Die Messung von Inkrementalität und Anstieg verstehen

Inkrementalität spielt eine Schlüsselrolle bei der Optimierung von Werbeausgaben und Budgets. Was genau ist also Inkrementalität? Es ist das Maß für den Anstieg, den bestimmte Werbeausgaben auf die Gesamtwirkung haben, z. B. die Conversion Rate von Neukunden. Letztendlich ermöglicht es die Messung der Werbewirksamkeit und kann bei der Beantwortung diverser Fragenhelfen, von der Budgetierung über die Kanalwirksamkeit bis hin zur kreativen Wirkung. Inkrementalität als Grundidee zu verstehen ist eine Sache, sie erfolgreich zu messen eine ganz andere.

Inkrementalitätsmessung, ein ganzheitlicher Ansatz

Der Kern der Messung ist die Fähigkeit, Kausalität genau zu identifizieren: welches Ereignis hat das gewünschte Ergebnis verursacht? In der Vergangenheit können traditionelle Messmethoden wie die Multi-Touch-Attribution oder sogar die Last-Click-Attribution nur ein unvollständiges Bild oder eines der „besten Schätzung“ liefern. Bei Analytic Partners meistern wir diese Herausforderung mit Commercial Mix Analytics (CMA), einem ganzheitlichen Entscheidungssystem, welches das Geschäft, Marken, Kampagnen und Kunden in ein ausgeklügeltes Framework integriert.

 

Als Teil dieses Frameworks wurde Touchpoint Analytics – unsere Lösung für die Unzulänglichkeiten der Multi-Touch-Attribution – entwickelt, um die Datenherausforderungen zu bewältigen, denen sich Marketer heutzutage gegenübersehen, einschließlich fehlender Daten oder Touchpoints von Walled Gardens. Die Messung der Inkrementalität ist der Kern der Touchpoint Analytics. Die einzigartigen Fähigkeiten des CMA-Frameworks in Kombination mit Touchpoint Analytics ermöglichen es, die Inkrementalität auf einem viel genaueren Niveau zu messen.

Experimente sind der Schlüssel beim Test der Inkrementalität

Experimentie und Test & Learn sind weiterere wichtige Bestandteile der Inkrementalitätsmessung. Durch sie lassen sich mehrere Tests über alle Kanäle hinweg durchführen, um die Ursache eines Ereignisses zu ermitteln und Fragen zur Customer Journey zu beantworten. Zudem können sie beantworten, welche Faktoren die größte Wirkung haben. Integriert in die GPS Enterprise Plattform unterstützt unsere Test & Lern Llösung Agile Learning genau die Experimente, die für die Messung der Inkrementalität entscheidend sind. Mit der Fähigkeit, über herkömmliche Test-/Kontrollvergleiche hinauszugehen, um aktuelle Komplexitäten zu erfassen und zu quantifizieren, mehrere KPIs zu messen und besser mit Verzerrungen und Kontamination umzugehen, ermöglicht Agile Learning, Inkrementalitätserkenntnisse in ein ganzheitliches Modell zurückzuspielen, um die möglichen weiteren Auswirkungen getesteter Strategien vorherzusagen.

 

Mit dem richtigen Framework und Strategien können Führungskräfte so die Inkrementalität im Marketing mit größerer Genauigkeit und Zuversicht messen, was eine bessere Budgetoptimierung und Ausgabenzuweisung ermöglicht. Es kommt darauf an, die richtigen Tools zu haben, den Erfolg zu testen und eine ganzheitliche Geschäftssicht für Entscheidungen zu bewahren.